Antikriegstag

Gestern protestierten in Dortmund über 10000 Menschen, gegen die kläglichen 500 bis 600 Nazis, die eine Kundgebung auf dem Park-and-ride-Parkplatz an der Speestraße am dortmunder Hafen abhielten.
Gegen 11:00 begann die von uns mit organisierte Veranstaltung des Bündnisses „Dortmund stellt sich quer!“
Diese wurde leider nach massiver Gewalt seitens der Polizei sowie einiger Demonstranten aufgelöst. Viele Demonstranten wurden von Polizisten, oder sogar von anderen „linken“ Demonstranten angegriffen.
Wir stellen klar, dass wir uns von der sinnlosen Gewalt distanzieren und die Angriffe auf Mario Krüger (die Grünen) und alle anderen Demonstranten verurteilen.
Nach Auflösung der Demonstration schlossen sich die Aktivisten verschiedenen Gegenveranstaltungen an, oder gestalteten diese aktiv mit. Wie zum Beispiel eine friedliche Spontandemonstration, an der viele Mitglieder der grünen Jugend, einige Antifaschisten sowie Bürgerliche teilnahmen.
Ebenfalls erfolgreich war die Abschottung der Nazis, in dem abgelegen Park-and-ride-Parkplatz. Der Zug der Nazis zum Hauptbahnhof konnte aufgrund menschlicher Blockaden verhindert werden, sodass diese ungesehen mit U-bahnen zurück fahren mussten.
So sehr uns die Veranstaltung der Nazis in Dortmund empört, sie haben wenigstens Niemanden mit ihrer menschenfeindlichen und faschistischen Hetze erreicht.
Wir danken allen Teilnehmern aller Gegendemonstrationen.
weitere Infos folgen…