Gedenkkundgebung zum Todestag von Thomas Schulz

Gestern versammelten sich etwa 50 Antifaschisten, um auf den Todestag von Thomas „Schmuddel“ Schulz aufmerksam zu machen.
Am Tatort wurde eine Kundgebung abgehalten, bei der Musik aus der Punkerszene gespielt wurde und Redebeiträge gehalten wurden.
In den Redebeiträgen wurden weitere Naziverbrechen aufgezählt und auf die Forderung einer Gedenktafel für Thomas Schulz an der Haltestelle Kampstraße hingewiesen.

Da trotz des schlechten Wetters und den anderen antifaschistischen Terminen in NRW die Mahnwache so gut besucht war, hoffen wir auf eine sehr hohe Teilnehmerzahl bei der Thomas Schulz Gedenkdemonstration nächste Woche.


(Foto: Antifaunion Dortmund)