Wir wählen die Straße!

Die Bildungsstreikbewegung geht in die nächste Offensive.
Heute am 28.04.2010 gingen etwa 250 Schüler/Innen und Student/Innen auf die Straßen Dortmunds, um gegen Sozialabbau und für freie Bildung und selbst bestimmtes Leben zu demonstrieren.

Im letzten Jahr gingen mehrere hunderttausend Schüler/Innen und Student/Innen im Namen des Bildungsstreiks auf die Straßen.
Auch in diesem Jahr gibt uns die Politik keinen Grund zur Ruhe:
Die Reform von Bachelor/ Master, die Studiengebühren, die Kürzung der Schulbudgets und der steigende Leistungsdruck machen uns das Leben schwer.
Gerade in Hinblick auf die kommenden Wahlen, wollen wir unsere Forderungen lautstark allen mitteilen. Diese dürfen jedoch nicht von Parteien aufgegriffen, angepasst und abgeschwächt werden, um mehr Wählerstimmen zu erzielen.
‚Wir wählen die Straße’ – für freie Bildung, ohne Grenzen.

Die Demonstration startete um 10 Uhr am Dortmunder Hauptbahnhof und umrundete die Stadt entlang des Ostwalls. Sie endete am Friedensplatz.
Ein großer Teil der Demonstration stürmte auf das Dortmunder Rathaus zu, um an den vergangen Bildungsstreik im Frühjahr 2009 zu erinnern, als 200 Schüler/Innen das Rathaus stürmten und für etwa 15 Minuten besetzten.
Am selben Tag fand eine weitere Bildungsdemo in Bochum statt.

Wir finden es schade, dass die Veranstalter/Innen keinerlei Mobilisation an den Schulen betrieben und so nur sehr wenig Schüler/Innen vertreten waren.
Außerdem möchten wir alle Schüler/Innen und Student/Innen zur Teilnahme an der nächsten Bildungsstreikdemonstration am 5. Mai in Düsseldorf auffordern. (Treffpunkt ist um 11 Uhr am Hbf-Düsseldorf)

Fotos:


1 Antwort auf „Wir wählen die Straße!“


  1. 1 Kai 28. April 2010 um 17:01 Uhr

    Hallo!

    Die Demo heute war eigentlich eine reine Studenden-Demo. Deswegen hatten wir uns in den Themen auch nur auf Hochschulthemen beschränkt. Und auch keine Mobilisierung an den Schulen vorgenommen.

    Die „große“ Bildungsstreik-Demo zusammen mit den Schülern und Auszubildenden wird am europaweiten Bildungsstreik am 09.06. stattfinden. Auch daran werden wir teilnehmen, und dann auch eine viel breitere Schicht mobilisieren, und auch die Themen werden deswegen dann viel breiter sein.

    Gruß

    Kai

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.