Brutaler Angriff auf Kneipe in Dortmund

Heute Morgen, am 12. Dezember, wurde die alternative Kneipe Hirsch-Q in der Dortmunder Brückstraße und deren Gäste erneut von einer Gruppe Nazis angegriffen. Mehrere Menschen wurden teilweise schwer verletzt.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 1 Uhr morgens. Eine Gruppe von 10 bis 20 Nazis kam aus Richtung Innenstadt und stürmte ins innere der Kneipe.
Dort versuchten sie einen möglichst großen Sachschaden herbeizuführen und zogen einzelne Menschen aus der Kneipe heraus auf die Straße.
Auf diese wurde eingetreten und mit Barhockern eingeschlagen.
Gäste der Kneipe und eines benachbarten Imbisses, die den am Boden liegenden Menschen helfen wollten, wurden ebenfalls attackiert.

Nach 3 Minuten traf die Polizei, sowie mehrere Krankenwagen ein.
Die Faschist_Innen ergriffen die Flucht. Ein Täter konnte aufgehalten und festgenommen werden.

Ersten Angaben zufolge gibt es etwa ein dutzend Verletzte, von denen mindestens 3 stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen.
Die Angreifer gehörten eindeutig, durch Logos an Jacken zu erkennen, der Skinheadfront Dortmund-Dorstfeld an. Augenzeugen zufolge zeichneten sie sich durch „gute Vitalfunktionen“ also großen und breiten Körperbau aus.

Genauerese Informationen folgen in den nächsten Tagen.


3 Antworten auf „Brutaler Angriff auf Kneipe in Dortmund“


  1. 1 Frank 12. Dezember 2010 um 11:04 Uhr

    Scheiße! Ich hoffe, dass die verletzten bald wieder auf die Beine kommen und die Attentäter allesamt gefasst und härtestens bestraft werden!

  2. 2 Kuddel 12. Dezember 2010 um 16:54 Uhr

    Feiges Nazipack!

  3. 3 bozz 13. Dezember 2010 um 19:02 Uhr

    dafür muss es rache geben, sonst machen die das immer wieder!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.