abschalten, sofort!

BildDie Katastrophe in Japan zeigt: Atomkraftwerke sind nicht beherrschbar. Jeder Tag Atomkraft ist einer zu viel! Ein sogenanntes Endlager, was für die nächsten tausende von Jahren sicher sein soll, gibt es nicht. Die AKW müssen abgeschaltet werde – alle! Und zwar sofort!
Wir können uns dabei nicht auf die PolitikerInnen verlassen. Die Bundesregierung will alle aktiven AKW noch mindestens 11 Jahre laufen lassen. Selbst, dass dann überhaupt abgeschaltet wird, ist nicht sicher. Denn das Versprechen eines Atomausstiegs wurde schon mal gegeben und gebrochen. Den echten Ausstieg müssen wir selber in Gang setzen, indem wir massenhaft auf die Straße gehen.
Wir – das Bündnis „Jugendaktion Abschalten Sofort!“ – sind SchülerInnen, Studierende, Azubis und alle, die für einen sofortigen Atomausstieg kämpfen.

Deswegen fordern wir:

sofortige Abschaltung aller AKW
Förderung alternativer Energien
Auflösung von Energiemonopolen
Überführung der Energiekonzerne in öffentliche Hand, Kontrolle und Verwaltung durch Beschäftigte und Umweltverbände

Werde aktiv und kämpfe mit uns zusammen!
Bis zum Streik führen wir verschiedene Bildungsveranstaltungen mit ReferentInnen und Mobilisierungsaktionen durch. Halte dich auf dem Laufenden über abschaltensofortdortmund.blogsport.de
Deswegen gehen wir am 13.07.2011 um 10.30 Uhr auf die Straße! Los geht es an den Katharinentreppen.

Infos.