A German Tradition…

Dortmunder Behörden drohen einer 87-jährigen Shoah-Überlebenden mit der Abschiebung.

Claire Rosenberg ist 87 Jahre alt und kommt ursprünglich aus Köln.
Als Jüdin wurde sie von den Nazis im dritten Reich wie viele andere Menschen erst diskriminiert, dann verfolgt und schließlich in das Konzentrationslager Hessisch Lichtenau verschleppt.
Ihr Mann wurde im Konzentrationslager Theresienstadt ermordet, doch Claire Rosenberg überlebte die Shoa und wanderte nach Kriegsende nach Amerika aus.

Jetzt ist sie zurück und will ihren Lebensabend in ihrem Familienkreis in Dortmund verbringen.
Sie legte der lokalen Ausländerbehörde mit Unterstützung ihrer Enkelin alle notwendigen Papiere, wie zwei deutsche Geburtsurkunden und die Bestätigung ihrer Inhaftierung im KZ Lichtenau, vor.
Doch die hiesige Behörde verlangte nach einer Übersetzung aller Nachweise der amerikanischen Einkommen, also ihre Rente, und einen Nachweis über die ehemalige deutsche Staatszugehörigkeit.

Die Geburtsurkunden reichen nicht aus, „da kann ja jeder kommen“, soll die Ausländerbehörde geantwortet haben.
Weiter drohten sie ihr mit der Abschiebung.

Die Aufgabe der strukturell rassistischen Ausländer- und Abschiebebehörden in Deutschland ist es, Menschen die die deutsche Staatsbürgerschaft erwerben wollen auf ihre wirtschaftliche Verwertbarkeit zu prüfen.
Wird ein Mensch für die wirtschaft als unbrauchbar befunden, kann er für den Staat keine Leistung erbringen und wird abgeschoben.
Dass die „Rückführung“ in die Heimatländer für viele Asylbewerber_innen politische Verfolgung, Elend, Armut und den Tod bedeuten kann findet in der Rechnung kein Platz.

Dieser Rechnung viel auch die Rentnerin Claire Rosenberg zum Opfer, denn obwohl die Stadt Dortmund in einer Stellungsnahme verkünden ließ, „ Frau Rosenberg wäre weder zur Ausreise aufgefordert worden, noch stünde sie vor der Abschiebung“, hat Sie bis heute keine Aufenthaltsgenehmigung erhalten.

Darum:
Weg mit der kapitalistischen Verwertungslogik und der Diskriminierung durch rassistische Ausländerbehörden!!!

No Border – No Nation!